Öffnungszeiten

Mo. - Fr.9.00 - 18.00 Uhr
Samstags9.00 - 14.00 Uhr

Adresse / Anfahrt

Leopoldstr. 6
54550 Daun
Anfahrtsskizze


Öffnungszeiten & Anfahrt

So wird aus PET-Flaschen Stoff

Nach außen sind es funktionale und hippe Schulranzen und Rucksäcke. In einigen Modellen steckt aber noch viel mehr: Der Stoff, aus dem sie gemacht sind, wird aus gebrauchten PET-Flaschen hergestellt. Aber wie funktioniert das?

Wenn wir eine PET-Flasche ausgetrunken haben, bringen wir sie zur Pfandstation in einen Supermarkt, legen sie in die Maschine, geben sie dem Wertstoffkreislauf zurück und erhalten dafür Pfandgeld. Solche umweltfreundlichen Systeme sind weltweit allerdings nur wenig verbreitet. In vielen Ländern werden PET-Flaschen einfach weggeworfen, wachsen zu riesigen Müllbergen an oder landen sogar in Wäldern und Meeren und bedrohen dort ganze Ökosysteme.

Upcycling im Kleinen und im Großen

Wenn wir Produkte, die wir normalerweise in den Müll werfen würden, in neue Gegenstände verwandeln, nennt man das Upcycling. Das funktioniert im Kleinen, wenn wir beispielsweise aus leeren Shampooflaschen Stiftehalter oder aus Plastikflaschen Geschenkboxen zaubern. Wenn sich nicht nur Privatleute, sondern auch Unternehmen Nachhaltigkeit auf die Fahnen schreiben, hat der Umweltschutz eine noch größere Reichweite. Schulranzenhersteller nutzen Millionen von gebrauchten PET-Flaschen, um daraus Stoff für Ranzen und Rucksäcke herzustellen.

 

 

So funktioniert der Umwandlungsprozess

 

 

 

Für den Stoff werden alte PET-Flaschen gesammelt, gewaschen und auf eine einheitliche Größe zerkleinert. Diese kleinen Körner, Pellets genannt, werden erhitzt und eingeschmolzen. Jetzt kann das Material zu einem Garnfaden verbunden werden, der auf eine Spindel aufgerollt wird. Daraus wird ein Stoff gewebt, auf den schöne Designs aufgedruckt werden. Danach geht der Stoff zum Zuschnitt und so entstehen Stück für Stück die Ranzen und Rucksäcke.

Die Methode schont die Umwelt

Dieses Verfahren ist teurer als andere Herstellungsmethoden – aber es lohnt sich. Bereits während der Herstellung schont die erneute Verarbeitung der PET-Flaschen natürliche Ressourcen, denn der Verbrauch von Wasser wird reduziert und der Ausstoß von CO2 verringert. Ihr Kind kann sich also nicht nur über die schöne und ergonomisch durchdachte Schultasche freuen, das gute Gewissen gibt es gleich inklusive.